Newsticker

Hier finden Sie eine Zusammenstellung von Medienberichten und Veröffentlichungen zu Hinkley Point C:

14.10.2015 (Ö), Pressemitteilung der österreichischen Partei Die Grünen: „Köchl zu Hinkley Point C-Klage: Investoren springen von britischem AKW-Projekt ab“ (Der Anti-Atom-Sprecher Matthias Köchl kommentiert die Veröffentlichung der Klage gegen die Subventionsbewilligung für Hinkley Point C und den Rückzug von Investoren als Reaktion auf Unwirtschaftlichkeit und öffentlichen Druck) (LINK)

14.10.2015 (Ö), APA-OTS (Austria Presse Agentur) veröffentlicht Pressemitteilung der österreichischen Umweltschutzorganisation Global 2000: „Klage der Republik Österreich ein weiterer Sargnagel für die nukleare Renaissance“ (einige Investoren fürchten einen positiven Ausgang der Klage und haben sich bereits von Projekt zurückgezogen) (LINK)

07.10.2015 (UK) , Umweltmagazin The Ecologist: „UK´s energy revolution – DECC´s role usurped by new Infrastructure Commission” (Sämtliche Energieangelegenheiten werden nicht mehr vom britischen Wirtschaftsministerium DECC, sondern zukünftig von der neu geschaffenen nationalen Infrastrukturkommission NIC übernommen – damit könnte eine Neubewertung von Nuklearenergie und Projekten wie Hinkley Point C erfolgen.)

05.10.2015 (UK), Blog des britischen Nuklearspezialisten Dr. David Lowry: „Amber´s rudderless nuclear u-turn“ (Energieministerin Amber Rudd wirkt orientierungslos – mit ihrer Aussage energiepolitische Subventionen strengstens zu prüfen, widersprich sie der dem Plan an Hinkley Point C festzuhalten.)

05.10.2015 (UK), Nachrichtenportal The Conversation: „Serious issues for George Osborne on China´s role in the UK´s nuclear future” (Die Frage nach der Rolle Chinas in der nuklearen Zukunft Großbritanniens setzt Schatzkanzler George Osborne unter Druck.)

03.10.2015 (UK), The Times: „EDF faces threat of credit downgrade over Hinkley Point” (Zwei der weltweit größten Ratingagenturen haben eine Herabstufung EDFs und der chinesischen Partner angekündigt, sollte das Projekt weiter verfolgt werden.)

03.10.15 (UK), Nachrichtenagentur Reuters: „Chinese firms eyeing 30 percent or less in Hinkley Point: report” (Die beiden chinesischen Projektpartner wollen nur noch einen Anteil von maximal 30 Prozent oder gar weniger an Hinkley Point C halten – so berichtet The Times)

02.10.15 (UK), Umweltmagazin The Ecologist: „Flamanville nuclear safety fail sounds death knell for Hinkley C“ (Anhaltende Sicherheitsbedenken machen erneut weitere Prüfungen des Reaktors im französischen Flamanville notwendig – diese könnten auch Hinkley Point C zum Verhängnis werden.)

27.09.2015 (UK), The Guardian: „Hinkley Point: what price avoiding humiliation?“ (Jeder vernünftige Investor nimmt Abstand von Hinkley Point C – nur die britische Regierung versucht die Blamage eines Rückzugs zu vermeiden)

21.09.2015 (UK), Wirtschaftsportal Business Reporter: „George Osborne hails UK China agreements“ (Schatzkanzler George Osborne zeigt sich begeistert von Kooperationsvorhaben zwischen China und Großbritannien bei Hinkley Point C und weiteren Kernenergieprojekten.)