????????????????????????????????????

Aufschreien gegen Atomkraft!

Machen Sie mit. Und verhindern Sie mit uns den Bau weiterer AKW in Europa!

Wir fordern die Bundesregierung auf, gegen milliardenschwere Beihilfen für AKW-Projekte in Großbritannien und anderen Ländern vorzugehen – und zwar mit konkreten, juristischen Mitteln. Machen Sie mit und schreiben Sie direkt an Ihren Bundestagsabgeordneten. Sagen Sie Ihrem Abgeordneten, wie wichtig es für Deutschland ist, gegen Hinkley Point C Flagge zu zeigen – und damit gegen eine riskante und teure Wiederkehr der Atomkraft in Europa. Wir wollen keine weiteren, hochsubventionierten Atomkraftwerke in Europa!

 

no-pointIm vergangenen März hat Sigmar Gabriel noch deutliche Worte gefunden: „Wir werden auf gar keinen Fall zustimmen, dass jetzt die Atomenergie in Europa durch öffentliche Gelder, durch Steuergelder gefördert wird“ sagte der deutsche Wirtschafts- und Energieminister damals, auf einem Treffen der EU-Energieminister. Markige Kritik an den Plänen von Großbritannien und zahlreicher anderer Staaten, den Bau von Atomkraftwerken mit hohen Milliardensummen zu subventionieren.

Doch passiert ist seitdem nichts: Aus den Diskussionen um die unfairen und wettbewerbsverzerrenden Beihilfen für das britische AKW-Projekt Hinkley Point C hat sich die Bundesregierung herausgehalten – und auch zu anderen geplanten Atomplänen in Tschechien, Polen oder Ungarn war bisher kaum etwas Kritisches aus dem Hause Gabriel zu hören.

Dabei ist jetzt ein konkretes Engagement dringend geboten! Greenpeace Energy zeigt, wie das gehen kann: Unsere Energie-Genossenschaft wird ihre Klage gegen die Beihilfe-Genehmigung für Hinkley Point C in den kommenden Wochen vor dem zuständigen EU-Gericht einreichen.  Auch das Land Österreich hat, unterstützt von Luxemburg, eine Klage in Sachen Hinkley Point vorbereitet. Und endlich wird auch in Bundestag und Bundesländern über die unsinnigen Atombeihilfen diskutiert.

Wir wollen die Bundesregierung an ihr Bekenntnis zum Atomausstieg und für die Energiewende erinnern – mit Ihrer Hilfe! Greenpeace Energy fordert in einem Offenen Brief die Bundesregierung auf, selbst juristisch gegen die milliardenschweren Atombeihilfen für Hinkley Point aktiv zu werden – und sich damit schützend vor die Verbraucher und die Energiewende in Deutschland zu stellen.